Die Schirmherren der 16. Tschechisch-Deutschen Kulturtage

Die 16. Tschechisch-Deutschen Kulturtage finden statt unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen Stanislaw Tillich, des Botschafters der Tschechischen Republik in Deutschland S.E. JUDr. Rudolf Jindrák und des Kulturministers der Tschechischen Republik Daniel Herman.

Aktuelles

29. Oktober

Großer Zuspruch seitens der Besucher für das Programm der 16. Tschechisch-Deutschen Kulturtage!

Seit Donnerstag, dem 23. Oktober 2014 sind die 16. Tschechisch-Deutschen Kulturtage (TDKT) offiziell mit der Eröffnungsveranstaltung in der Dreikönigskirche an den Start gegangen (Rede zur Eröffnung vom Stiftungsgründer Prof. Köser). Die Präsentation der Partnerregion Südmähren war mit zahlreichen musikalischen Veranstaltungen ein sehr gelungener Auftakt, vor allem auch mit der touristischen und kulinarischen Präsentation der Region in der Centrum Galerie Dresden.

Besonders empfehlen wir in dieser Woche die international renommierte mährische Künstlerin Iva Bittová (Foto) mit Ihrem Konzert im Dresdner Jazzclub Tonne am Freitag, den 31.10. Ein weiterer musikalischer Leckerbissen erwartet Sie in der Dresdner Musikhochschule am Donnerstag, den 30.10. beim Konzert mit der Altistin Lucie Ceralová und der Pianistin Hana Vlasáková.

Besuchen Sie auch das diesjährige KUNSTSYMPOSIUM STRÖMUNGEN PROUDĚNÍ 2014: „KRAUT & RÜBEN. PÁTÉ PŘES DEVÁTÉ“, Sa. 1.11. (Vernissage: 11:00) – So. 2.11., Rösslstube des Friedrich Rössel e.V., Friedrichstraße 37, 01067 Dresden, Öffnungszeit: 11 – 18 Uhr.

Informieren Sie sich über das Programm und besuchen Sie weiterhin das Festival so zahlreich. Wir freuen uns auf Sie!

13. Oktober

Das Vorprogramm der 16. TDKT 2014 hat begonnen!

Seit Freitag, dem 3. Oktober 2014 ist das Warten auf die 16. Tschechisch-Deutschen Kulturtage (TDKT) zu Ende. In Bad Schandau ist mit der Ausstellung "Stegls Pleinair" (zu sehen bis 31. Oktober) der Startschuss zum Prolog gefallen.

In dieser Woche kann man auf beiden Seiten der Grenze unterwegs sein: mit der Aussiger Literaturnacht entdeckt man das Gebäude des Nordböhmischen Rundfunks, eine zweisprachige geführte Wanderung geht entlang der deutsch-tschechischen Grenze rund um Cínovec / Zinnwald.

Oder man setzt sich bequem ins Kino - in Ústí nad Labem fängt am 14.10. die Filmreihe Kino Aussig, in Dresden am 16.10. die Tschechischen Filmtage 2014.

Informieren Sie sich über das Programm und besuchen Sie das Festival. Wir freuen uns auf Sie!

9. Oktober

Pavel Kohout bekommt Kunstpreis für Verständigung

Der Schriftsteller Pavel Kohout erhält den Kunstpreis zur deutsch-tschechischen Verständigung 2014. Damit werden dessen Förderung des deutschsprachigen Theaters in Tschechien und intensive literarische Auseinandersetzung mit dem deutsch-tschechischen Verhältnis gewürdigt. Auch der frühere deutsche Botschafter in Prag, Hermann Huber, bekommt die Auszeichnung. Er wird geehrt für sein Verhalten gegenüber den DDR-Flüchtlingen im Herbst 1989 und die Unterstützung der Samtenen Revolution danach in Tschechien. Der Preis wird seit 1994 für besonderes Engagement für die Verständigung vergeben, in diesem Jahr am 22. Oktober im Rathaus Chemnitz.

Der Preis wird gemeinsam vom Adalbert Stifter Verein (München), der Brücke/Most-Stiftung (Dresden|Prag), dem Collegium Bohemicum o.p.s. (Aussig/Ústí nad Labem), dem Prager Literaturhaus deutschsprachiger Autoren, dem Internationalen Kunstverein pro arte vivendi (Berlin) und der Union für gute Nachbarschaft deutsch- und tschechischsprachiger Länder (Prag) verliehen.

1. Oktober

Aus dem Grußwort der Hauptveranstalter

Im Jahr 2014 freuen wir uns über die Partnerschaft mit der Region Südmähren, die sich in rund 20 Veranstaltungen mit renommierten Künstlern präsentieren wird, darunter die international gefragte Violinistin und Sängerin Iva Bittová, das Theater Líšeň, der Bildhauer Jiří Netík und das Folkloreensemble VUS ONDRÁŠ mit der für Südmähren typischen Zymbalmusik. Zudem wird sich die Region kulturell, touristisch und kulinarisch am 25. Oktober in der Centrum Galerie Dresden vorstellen.

Im Fokus steht auch die Tschechoslowakei des 20. Jahrhunderts. Thematisiert wird der Erste Weltkrieg, dessen Beginn sich zum 100. Male jährt, so durch die Ausstellung „Musen an die Front!“ im Goethe-Institut Dresden. Die Konferenz Bohemicum Dresdense ist dem ersten tschechoslowakischen Präsidenten gewidmet. Weitere prägende Persönlichkeiten sowie bedeutende Ereignisse dieser Zeit stehen in Veranstaltungen verschiedenster Genres im Mittelpunkt.

Selbstverständlich sind auch die „Klassiker“ vergangener Jahre wieder dabei: die Shuttle-Lesung® Prager Nacht, die Nordböhmische Philharmonie Teplice mit Stipendiaten der Brücke/Most-Stiftung, das Kunstsymposium Strömungen/Proudění, das Festival Pragomania sowie die Tschechischen Filmtage.

22. September

Auszeichnungen für zwei langjährige Festivalpartner

Wir freuen uns sehr über die Auszeichnungen für zwei Dresdner Spielorte, die seit Jahren zu festen Partnern der Tschechisch-Deutschen Kulturtage gehören - und gratulieren hiermit herzlichst!

Am Donnerstag, den 4. September, vergab die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, im bayrischen Starnberg die Kinoprogrammpreise 2014. Das Programmkino Ost wurde dabei mit dem Hauptpreis in Höhe von 20.000 € für das beste Jahresfilmprogramm 2013 geehrt! Mehr zur Preisverleihung gibt es hier zum nachlesen oder hier zum anschauen.

Der Jazzclub Tonne e.V. erhielt zum zweiten Mal in Folge den Spielstättenprogrammpreis Rock, Pop, Jazz der Bundesregierung in der Kategorie eins. Gewürdigt wurde damit das herausragende Live-Musik-Programm. Der SSPP 2014 ist in der Kategorie eins mit 30.000 Euro dotiert. Er wurde am Mittwoch, den 17. September, in Hamburg von Kulturstaatsministerin Monika Grütters übergeben. Mehr hier

Sponsoren